Bulgarien

Bulgarien fasziniert die Besucher mit atemberaubenden Klöstern und Kirchen, archäologischen Reichtümern, historischen Schätzen, Nationalparks und Höhlen. Griechen, Römer und Byzantiner haben in Bulgarien großartige kulturhistorische Schätze hinterlassen. Es gibt in Bulgarien allein neun Sehenswürdigkeiten, die von der UNESCO wegen ihrer Einzigartigkeit zum Weltkulturerbe erklärt wurden.

Im 7. Jahrhundert eroberten Bulgarenstämme, die den Turkvölkern angehörten, das Gebiet von Bulgarien. Im 11. Jahrhundert geriet Bulgarien für mehr als 150 Jahre unter byzantinische Herrschaft. Das folgende zweite bulgarische Reich überdauerte dann bis Ende des 14. Jahrhunderts und wurde dann für fast 500 Jahre dem Osmanischen Reich unterworfen. Die neuere Geschichte begann 1944. Die UdSSR erklärte Bulgarien den Krieg, und noch im selben Jahr erfolgte die Machtübernahme durch die "Vaterländische Front". 1989 begann der Demokratisierungsprozess, der in den folgenden Jahren konsequent verfolgt wurde. Im Jahr 2004 erfolgte die Aufnahme von Bulgarien in die NATO. Für 2007 ist der Beitritt zur EU vorgesehen.

Die touristischen Gebiete befinden sich im östlichen Teil von Bulgarien am Schwarzen Meer. Sie liegen im Umkreis der schönen Hafenstadt Varna, nur wenige Kilometer voneinander entfernt. Unter den zahlreichen Ferienzielen ist der "Goldstrand" - auch die "Riviera Bulgariens" genannt - die Perle aller Urlaubsorte. Der kilometerlange, goldgelbe Sandstrand zählt zu den schönsten in Europa. Die Strandpromenade bietet zahlreiche Cafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Dazu kommt ein zauberhaftes Hinterland mit Weinbergen und Obstgärten, das mit seinen Wäldern zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt. Die Hotels in den Ferienorten verfügen über einen modernen Standard. Spielplätze und Kinderbecken, teilweise auch Spielecken, sorgen für ein kinderfreundliches Umfeld. Das Sportangebot reicht von vielen Wassersportarten bis hin zu Tennis und Reiten. Einige Hotels bieten auch Wellness-Programme an und sind mit Fitnessräumen ausgestattet. Ein ideales Ferienziel für Jung und Alt, Familien und Singles mit Kindern.

Die bekannte und beliebte Baderegion "Sonnenstrand" liegt zwischen Burgas und Varna und ist nur etwa vier Kilometer von der geschichtsträchtigen Stadt Nessebar, einer der ältesten Städte Europas, entfernt. Diese im zweiten Jahrhundert nach Christus gegründete Stadt hieß damals noch Mesambria.

Varna

Der dreieinhalb Kilometer lange und bis zu hundert Meter breite Goldstrand zeichnet sich durch feinen, goldschimmernden Sand aus. Von Mai bis Oktober scheint in Slatni Pjassazi (Goldener Sand) ausgesprochen häufig die Sonne.

Die Sommer sind lang und warm, mit Temperaturen bis zu 27 Celsius. Dabei weht jedoch ständig eine milde, erfrischende Meeresbrise; auch die Wassertemperaturen sind mit 24 Celsius im Juli und August sehr angenehm.

Burgas

Für Badeurlauber und Familien mit Kindern, die eine Umgebung mit perfekter Infrastruktur suchen, ist der lebhafte Sonnenstrand (wie nicht nur der Ort bzw. Strand, sondern auch die ganze Region bezeichnet wird) das ideale Reiseziel.

Nördlich von Burgas erstreckt sich die Region Sonnenstrand über Ortschaften wie Pomorie und Nessebar bis nach Sveti Vlas und dem benachbarten Obzor.

Ihre PrimaSol Vorteile auf einen Blick